Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/e/d/a/ggs-eschenstrasse.de/httpd.www/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2758 Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/e/d/a/ggs-eschenstrasse.de/httpd.www/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2762 Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/e/d/a/ggs-eschenstrasse.de/httpd.www/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3706 Deprecated: Unparenthesized `a ? b : c ? d : e` is deprecated. Use either `(a ? b : c) ? d : e` or `a ? b : (c ? d : e)` in /customers/e/d/a/ggs-eschenstrasse.de/httpd.www/wp-content/plugins/js_composer/include/classes/editors/class-vc-frontend-editor.php on line 644 Schülerbeiträge für die Homepage (Projektgruppe) – GGS Eschenstraße

Diese Seite wurde in der Projektwoche von zwei Projektgruppen erarbeitet:

Aus dem Kunstunterricht verschiedener Klassen der GGS Eschenstraße

Das Schulgelände der GGS Eschenstraße

Die Räume der GGS Eschenstraße

Etwas zur Projektwoche…

Kinder malen und schreiben am Computer. Ich habe über Karneval geschrieben. Nikola auch. Eine andere Gruppe malt draußen Hüpfspiele auf den Schulhof.

Von Damon (Rabenklasse)

Etwas zur Klassenfahrt 2018…

Wir sind mit einen Reisebus zum Hötzenhof gefahren. Als wir da waren, sind wir in unsere Zimmer gegangen. Ich war mit sieben Klassenkameraden in einem Zimmer. Wir haben auch gefrühstückt. Es gab Tomatensuppe. Ich bin auch geritten.

Es gab viele Tiere : Ziegen, Hasen, Katzen, Hund, Lamas, Esel, Schweine und Hühner. Das hat viel Spaß gemacht.

Von Mandy (Katzenklasse)

 

Etwas zur Klassenfahrt 2019…

Die meisten Kinder wollten auf der Klassenfahrt wach bleiben. Nach der Gute-Nacht-Geschichte haben Kinder Taschenlampen angemacht, sind dann aufgestanden und haben im Zimmer gespielt. Im Zimmer war eine Spinne.

Von Mika (Löwenklasse)

 

Im Schullandheim waren drei Schweine. Eines heißt Frida und der andere heißt Bolle und der andere heißt Pünktchen. Und da waren noch vier Pferde, 10 Hühner und noch 7 Schafe. Meine Freunde und ich haben Basketball gespielt.

Von Rida (Froschklasse)

 

Wir sind zum Kirschkamperhof gefahren. Bei der Klassenfahrt waren alle Tiere schön. Da waren drei Schweine, sie waren süß. Es gab auch Pferde da. Bei der Nachtwanderung war es sehr kalt, und wir haben uns dick angezogen. Wir haben sehr viel gespielt. Es war sehr schön warm. Das Essen war gut.

Von Ilda (Bärenklasse)

 

Bei der Klassenfahrt waren alle Tiere schön. Da waren Pferde, ihre Namen waren Prinz, Mo, Kleiner Onkel und Nochtus. Die Zimmer waren schön. Es gab Etagenbetten. Bei der Nachtwanderung war es sehr kalt.

Von Ana-Maria (Bärenklasse)

 

Die Klassenfahrt von der 3a, 3b und 3c ging zum Kirschkamperhof in Krefeld. Am ersten Tag sind die Klassen in die Zimmer gegangen. Als Tiere gab es Pferde, Hühner, Ziegen und Schweine. Es gab als Hobbygruppen Fußball, Basketball, Bogen schießen, Reiten, Tanzen und Basteln. Am letzten Abend war ein Gala-Abend. Man konnte etwas aufführen. Nach denn Frühstück sind wir zurück gefahren.

Von Berkan (Froschklasse)

Das ist das Gebäude wo man eingeschult wird und das ist das erste Gebäude. Die roten Felder sind die Aufstellplätze. In der ersten Etage ist die Aula.

Von Berkan (Froschklasse)

 

Das ist das erste Gebäude der Eschenschule. Da sieht man auch den Schulhof, auf dem die Kinder spielen. Und es gibt noch einen anderen Schulhof. Da kann man noch mehr spielen.

Von Dominic (Erdmännchenklasse)

 

Das finde ich toll an der GGS Eschenstraße:

Die Grundschule Eschenstraße ist nah bei meinem Haus. Ich hab viele Freunde hier gefunden. Hier in der Betreuung bin ich fröhlich. Ich bin mit meiner Lehrerin fröhlich. Ich habe Spaß in meiner Projektwoche. In den Pausen spiele ich Fußball und Fangen.

Von Berkan (Froschklasse)

Das gefällt mir an der Schule:

Sankt Martin

Fit in die Ferien

Von Rayan (Fledermausklasse)

 

In der Pause spiele ich mit Ilda. Die Schule ist groß. Ich spiele mit meiner Freundin Uno. In Mathe rechnen wir bis 1000.

Von Ana-Maria (Bärenklasse)

 

Es gefällt mir an der Schule, dass ich viele Freunde habe. Alle Lehrer sind nett. Die Schule ist schön und groß. Die Projektwoche macht Spaß. Kunst macht Spaß. In der Pause spiele ich mit meiner Freundin Ana, Ana und ich spielen jede Pause. Ich mag Mathe. Ich mag es, wenn wir Freiarbeit haben.

Von Ilda (Bärenklasse)

Das erlebe ich in der Schule

Um 8:00 Uhr gongt es immer.Wenn es gegongt hat, gehen alle Kinder in ihre Klasse. Danach können die Kinder flüstern oder reden bis es das zweite Mal gongt. Um 8:10 Uhr beginnt der Unterricht. Manchmal gibt es Religion, Teamgeist oder Förderunterricht. Um 9:45 Uhr beginnt die Frühstückspause und alle Kinder haben Essen dabei.Wenn die Frühstückspause begonnen hat, gibt es Obst und Kakao aus der Schule. Es gibt in jeder Klasse einen Dienst oder mehrere z.b. Mülldienst (bringt den Müll raus), Obstdienst (holt das Schulobst) etc..Um 9:55 Uhr beginnt die Hofpause. Jede Klasse hat eine oder zwei Fußballpausen in der Woche.Wir spielen verschiedene Spiele in der Hofpause.Unsere Schule besitzt eine Rutsche, ein Klettergerüst und viele Bänke. In jeder Hofpause gibt es eine Pausenaufsicht. Zu den verschiedenen Jahreszeiten und Festen singen wir passende Lieder. Natürlich kann Ihr Kind verschiedene Sprachen lernen z.B. Englisch. Es gibt verschiedene Fördergruppen. In diesen Gruppen könnt ihr rechnen, schreiben, lesen, spielen und vieles mehr. In der Betreuung gibt es viele nette Betreuer. Ihr Kind hat die Möglichkeit, die Hausaufgaben in der Betreuung zu machen. Es gibt Spiele, eine Legoecke, eine Leseecke und eine Puppenecke. Eine Tafel zum Malen oder Schreiben besitzen wir auch. Zum Essen könnt ihr euch anmelden.Wenn nicht, dann könnt ihr euch euer Brot von zu Hause mitnehmen.

Von Ramon, Abdad, Dimitris (Mäuseklasse)

Interviews mit Frau Heinrich, Frau Behrendt und Herrn Bilstein

Wie heißen Sie?

Ich heiße Judith Heinrich.

Wie lange sind Sie schon hier?

Ich bin seit dem 1.7.2018 an dieser Schule.

Was gefällt Ihnen an der Schule?

Mir gefallen die Kinder, die Lehrer und Frau Salman.

Wann sind Sie erreichbar?

Ich bin von Montag bis Donnerstag erreichbar.

Wie viele Stunden arbeiten Sie?

Ich arbeite 20 Stunden in der Woche.

Was ist schwierig an dem Job?

Es ist gar nichts schwierig an dem Job.

Haben Sie Kinder?

Ja, ich habe Kinder.

Was haben Sie gearbeitet, bevor Sie in der Schule waren?

Ich habe als Stewardess gearbeitet.

Vielen Dank für das Gespräch!

Wie heißen Sie?

Ich heiße Frau Behrendt.

Wie lange sind Sie an der Schule?

Ich bin seit sieben Jahren hier.

Was gefällt Ihnen an der Schule?

Ich mag die Kinder, mein Team und die Zusammenarbeit mit der Schule.

Was arbeiten Sie?

Ich bin die Leiterin des Offenen  Ganztags.

Wann sind Sie erreichbar?

Von 11 Uhr bis 16 Uhr bin ich in der Schule erreichbar.

Wie heißen Sie?

Herr Bilstein

Wie lange sind Sie schon an der Schule?

Seit den Herbstferien 2018: 1.11.2018.

Was arbeiten Sie jetzt?

Ich bin der Schulsozialarbeiter und ich vertrete Frau Grosser bis sie wieder da ist. Ich helfe den Schülern bei ihren Sorgen und Problemen. Außerdem kann ich den Eltern bei Sorgen und Problemen helfen. Und ich biete AGs an.

Was macht Ihnen Spaß an der Schule?

Dass die Kinder hier sehr cool sind und dass die Kinder offen sind, etwas Neues zu lernen .

Was ist schwierig an der Schule?

Eigentlich nichts.

Wann sind Sie erreichbar?

In der Regel in der ersten Pause, außerdem Donnerstag von 12 Uhr bis 14 Uhr in der Schülersprechstunde.

Telefonnummer 0170/5396348

Email: bilstein@schulsozialarbeit.wellenbrecher.de

Vielen Dank für das Gespräch.

Etwas zur Karnevalsfeier…

Es war Freitag.Wir hatten um 09:00 Uhr. Wir haben Karneval gefeiert und sind in einer Polonäse gelaufen, haben getanzt und gegessen und Spiele gespielt.

Von Damon (Rabenklasse)

 

Es war Freitag. In der Schule haben wir Karneval gefeiert.Wir hatten Lieder gesungen

und sind in der Polonäse gelaufen.Wir haben gegessen und haben getanzt.

Ich bin als Super Mario gegangen und so ist das Fest zu Ende.

Von Nikola (Rabenklasse)

 

Wir haben Stoptanz gespielt.

Wir haben getanzt.

Wir haben Musik gehört.

Von Muhammed (Fledermausklasse)

 

Wir haben Stoptanz gespielt.

Wir haben getanzt.

Wir haben in der Schule getanzt.

Wir haben ein Lied gehört .

Wir haben Brot gegessen.

Wir haben Chips gegessen.

Wir haben Salami gegessen.

Wir haben ganz viele Fotos gemacht.

Frau Kraus hat Fotos von uns gemacht.

Von Varis (Bärenklasse)

Etwas zur Laternenausstellung…

Bei der Laternenausstellung haben wir ein Buffet aufgebaut.Wir haben viel gesungen, und es war sehr voll. Als wir fertig waren, konnte man in den Klassen herumgehen und alle Laternen anschauen. Viele Leute haben etwas gekauft. Ein paar Kinder waren draußen. Das war sehr schön.

Von Amelie (Löwenklasse)

Etwas zur Regelampel und zu den Streitschlichtern…

An unserer Schule gibt es Regeln z.B.: wenn jemand Stopp sagt, dann soll man darauf hören oder jeder geht mit den anderen respektvoll um. In jeder Klasse gibt es eine Ampel. Diese sorgt dafür, dass man, wenn man viel quatscht, auf gelb kommt, das bedeutet: uhh! Ich muss jetzt vorsichtig sein, dass ich nicht quatsche, sonst komme ich auf rot. Rot bedeutet: ich bekomme einen Brief und muss ihn meinen Eltern abgeben.Wenn man nicht quatscht, bleibt man auf grün oder kommt auf hellgrün.

Grün bedeutet: ich war leise habe selten gequatscht. Hellgrün bedeutet: ich bin sehr leise und habe gar nicht gequatscht.

Von Abdad (Mäuseklasse)

 

Die Streitschlichter klären deinen Streit, wenn du es alleine nicht schaffst. Die Streitschlichter sind immer in den Pausen auf dem Schulhof. Sie tragen eine rote Kappe, damit man sie gut erkennen kann.

Sie sind immer zu zweit auf dem Schulhof, so dass vielen Kindern geholfen werden kann. Jeden Mittwoch treffen sich die Streitschlichter im Streitschlichterraum, um zu erzählen, was alles in der Woche so passiert ist.

Von Sabrina (Katzenklasse)

Etwas zu „Fit for future“…

Wir haben getanzt.

Wir haben Dosen werfen gespielt.

Wir haben etwas über Zucker gelernt.

Wir haben Becher gestapelt.

Wir haben Sackhüpfen gespielt.

Von Anisa (Erdmännchenklasse)

Etwas zum Zooausflug…

Die Robben haben gespielt.

Das Erdmännchen hat geguckt.

Der Bär wollte Honig.

Die Pinguine watschelten.

Von Zümra (Erdmännchenklasse)

Wir haben Löwen gesehen.

Und Delfine gesehen.

Und Robben gesehen.

Und Tiger gesehen.

Und Giraffen gesehen.

Und Zebras gesehen.

Und noch vieles mehr.

Von Madita (Rabenklasse)

Ich war im Zoo. Da gibt es viele tolle Tiere, zum Beispiel einen Tiger und Delfine und Affen und Elefanten und Fische und vieles mehr.

Die Rückfahrt hat sehr lange gedauert.

Von Dominic (Rabenklasse)

Etwas zu „Fit in die Ferien“…

Bei „Fit in die Ferien“ ist das Ziel, dass man fit in die Ferien geht. Bei „Fit in die Ferien“ bekommen wir einen Zettel, mit dem wir uns essen holen, das andere Eltern gekocht oder gebacken haben. Einmal hat die Förderklasse für uns gesungen. Es gab einen Clown, der hieß Pepe. Es gab viel leckeres Essen wie z.B.: Waffeln, Kuchen, Salat und vieles mehr. Viele Geräte gab es natürlich auch, wie z.B.: einen Menschenkicker, eine Hüpfburg und basteln konnte man da auch.

Von Ramon, Abdad und Dimitris (Mäuseklasse)